Tierbeobachtungsreisen in Brasilien, Indien, Tansania oder Botswana - Spezialveranstalter Fauna-Reisen
Reise buchen Reise drucken opener
Reise buchen

Simbabwe
Flugsafari Chobe, Hwange & Mana Pools


Eingeschlossene Leistungen

  • Linienflug ab/bis Frankfurt, München, Hamburg, Düsseldorf nach Johannesburg und zurück ab Harare
  • Linienflug von Johannesburg nach Maun
  • 4 Charterflüge in Botswana und Simbabwe
  • 9 Übernachtung in exklusiven Camps laut Ausschreibung oder gleichwertig
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen) inkl. nicht-alkoholischer Getränke und lokaler Spirituosen
  • alle Nationalparkgebühren
  • alle notwendigen Transfers
  • Wäscheservice
  • 2 Aktivitäten pro Tag in den Camps
  • Nacht-Safaris
  • englischsprachige Betreuung

Nicht enthalten & Hinweise

  • Visum für Simbabwe bei Einreise 30 US$ pro Person (zweimalige Einreise 45 US$ pro Person)
  • Eintrittsgebühren Victoria-Wasserfälle ca. 30 US$ pro Person, zahlbar vor Ort
  • Während der Charterflüge ist das Gewicht des Reisegepäcks auf 20 kg pro Person begrenzt (zusätzlich Fotoequipment und kleines Handgepäck). Es sind keine Hartschalenkoffer erlaubt.

Einreise- und Impfbestimmungen

  • Die Einreisebestimmungen können aufgrund von Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie (COVID-19) derzeit abweichen.
  • Visum: Deutsche Staatsangehörige benötigen für die Einreise nach Simbabwe ein Visum. Dieses kann nur bei der Einreise sowohl an den Landesgrenzen als auch an den Flughäfen erteilt werden. Details zu den Einreise- und Impfbestimmungen für Botswana finden Sie unter diesem Direktlink.
  • Reisedokumente: Für Reisen nach Simbabwe sind ein Reisepass und Kinderreisepass erlaubt. Diese Dokumente müssen noch mindestens sechs Monate über den beabsichtigen Aufenthalt hinaus gültig sein.
  • Impfungen: Für die direkte Einreise aus Deutschland sind keine Pflichtimpfungen vorgeschrieben. Empfohlen werden die Standardimpfungen gegen Masern, Polio, Tetanus und Diphtherie.
  • Malaria: Malaria tritt landesweit auf. Besonders hohe Risiken bestehen im Norden (Sambesital), im Osten/Südosten (Grenze Mosambik) und in der Region um die Viktoriafälle. Geringe Risiken bestehen in Harare und Bulawayo und in Höhen über 1200m. Bedingt durch starke Regenfälle ist immer wieder auch der Süden Simbabwes stärker als üblich von der Malaria belastet. Informationen zum Schutz gegen Malaria finden Sie im Merkblatt des Deutschen Auswärtigen Amtes unter diesem Direktlink.
  • Einreise- und Visabestimmungen können sich kurzfristig ändern. Verbindliche Auskünfte dazu können nur die zuständigen Botschaften und Konsulate der jeweiligen Staaten erteilen. Für Informationen zum aktuellen Stand der Impfbestimmungen empfehlen wir einige Wochen vor Abreise ein Tropeninstitut bzw. Gesundheitsamt zu kontaktieren.
  • Hinweis: Die obigen Bestimmungen gelten für deutsche Staatsbürger. Sollten Sie eine andere Staatsbürgerschaft besitzen, teilen Sie uns Ihre Nationalität bitte vor der Reisebuchung oder bei Anfrage mit. Wir werden Sie dann über die zutreffenden Bestimmungen informieren.

Mobilitätshinweis

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.

Fauna Reisen Logo
Reiseziele
Asien China Indien Indonesien Malaysia Nepal
Afrika Botswana Kenia Madagaskar Malawi Mosambik Namibia Ruanda Sambia Simbabwe Südafrika Tansania Uganda
Amerika Argentinien Bolivien Brasilien Costa Rica Ecuador Kanada Mexiko Peru Trinidad & Tobago
Europa Finnland Portugal
Arktis
Antarktis
Fotoreisen
Allein unterwegs
Reisekalender
Kundenfeedback
Wir über uns
Katalog
Kontakt
Fauna-Team unterwegs