Background header

Verlängerung: Südafrika – Kruger-Nationalpark

Reise drucken

4 Tage/3 Nächte ab/bis Johannesburg

 

Reiseprofil

Eine Safari im Kruger-Nationalpark gehört zu den Höhepunkten einer jeden Südafrika-­Reise, denn der größte Nationalpark des Landes ist wohl eines der bekanntesten Schutzgebiete weltweit. Auf einer Fläche so groß wie Israel finden hier einschließlich der berühmten Big Five etwa 150 Säugetierarten, mehr als 500 Vogelarten, sowie über 150 Reptilien- und Amphibienarten geschützte Lebensbedingungen.
Die Anfänge des Kruger-Nationalparks gehen auf den ehemaligen Präsidenten Südafrikas Paul Kruger zurück, der bereits 1898 Teile des heutigen Nationalparks zum Schutzgebiet für Wildtiere ernannte, bevor diese zusammen mit weiteren Teilen im Jahr 1926 zum Nationalpark erklärt wurden. Seither sind die Wildtierbestände enorm gewachsen, so dass der Nationalpark seit Anfang des Jahres 2000 durch den Zusammenschluss mit Schutzgebieten in Mosambik und Simbabwe erweitert wurde und heute Teil des grenzübergreifenden Great Limpopo Transfrontier Parks ist. 

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Johannesburg

Shuttlebus-Transfer zum Hotel. Übernachtung Hotel Garden Court O.R. Tambo International Airport

2. Tag: Fahrt zum Kruger-Nationalpark

Frühmorgens Abholung vom Hotel und Fahrt zum größten Nationalpark Südafrikas, wo am Nachmittag bereits die erste Safari unternommen wird. Zwei Übernachtungen Nkambeni Safari Camp (A)

Unsere Lodge im Krueger Nationalpark Reiseverlaengerung Kruger Nationalpark

Zimmer Beispiel Protea Hotel Kruger Gate Restaurant der Lodge

3. Tag: Ganztägige Safari

Der Kruger-Natio­nalpark ist Teil des Great Limpopo Transfrontier Parks und gehört zu den größten Nationalparks Afrikas. Auf über 20.000 Quadratkilometern lassen sich hier neben den sogenannten Big Five auch Fleckenhyänen, Kapgiraffen, Flusspferde, zahlreiche Antilopenarten und weitere Vertreter der südafrikanischen Tierwelt beobachten. Weiterhin sind in dem Schutzgebiet mehr als 500 Vogelarten beheimatet, so dass auch Vogelliebhaber auf der heutigen ganztägigen Safari auf ihre Kosten kommen sollten. (F/A)

Bueffelherde in der SavanneLoewenrudel auf Safari

4. Tag: Safari und Rückfahrt nach Johannesburg

Am Morgen erkunden Sie bei einer weiteren Safari noch ein letztes Mal den Nationalpark, bevor Sie anschließend zurück nach Johannesburg fahren. (F)

Reisetermine

  • ab/bis Johannesburg immer sonntags und donnerstags je nach ­Verfügbarkeit
  • nur als Verlängerungsprogramm in Verbindung mit unseren Rundreisen buchbar

Reisepreise

  • Preis pro Person im Doppelzimmer 860 €
  • Einzelzimmerzuschlag 170 €
  • Gruppengröße mind. 2, max. 14 Personen

Eingeschlossene Leistungen

  • Shuttlebus-Transfers vom Flughafen Johannesburg zum Hotel und zurück
  • Fahrt von Johannesburg zum Kruger-Nationalpark und zurück
  • 3 Übernachtungen in Hotels laut Reiseverlauf oder gleichwertig
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F/Frühstück, A/Abendessen)
  • Pirschfahrten an drei Tagen im offenen Safari-Fahrzeug im Kruger-Nationalpark
  • während der Safaris Begleitung durch englisch- und deutschsprachigen, spezialisierten Naturführer
  • Eintrittsgebühren in den Nationalpark

Hinweis

  • internationaler Teilnehmerkreis möglich

Alle Preise ab 01.01.2021 unter Vorbehalt.

 
Fauna Reisen Logo
Reiseziele
Asien China Indien Indonesien Malaysia Nepal
Afrika Botswana Kenia Madagaskar Malawi Mosambik Namibia Ruanda Sambia Simbabwe Südafrika Tansania Uganda
Amerika Argentinien Bolivien Brasilien Costa Rica Ecuador Kanada Mexiko Peru Trinidad & Tobago
Europa Finnland Portugal
Arktis
Antarktis
Fotoreisen
Allein unterwegs
Reisekalender
Kundenfeedback
Wir über uns
Katalog
Kontakt
Fauna-Team
unterwegs