Tierbeobachtungsreisen in Brasilien, Indien, Tansania oder Botswana - Spezialveranstalter Fauna-Reisen
Reise buchen Reise drucken opener
Reise buchen

Trinidad & Tobago
Regenwald, Kolibris & Meeresschildkröten


Karte für unsere Trinidad & Tobago Rundreise

16-tägige Reise

  • Abwechslungsreich – Naturfreunde werden begeistert sein 
  • Entspannt und grün – der Inselurlaub für Ihre Seele
  • Unglaublich – 19 verschiedene Kolibri-Arten
  • Ganzjährig buchbar ab mindestens 2 Personen
Hinweise für Trinidad & Tobago Reisen
Visum: nicht erforderlich
Impfungen: COVID-19 erforderlich, Gelbfieber empfohlen

Die sympathischen Inseln

Weiße Sandstrände, die schillernde Unterwasserwelt der Korallenriffe, der älteste naturbelassene Regenwald der Nordhalbkugel und spektakuläre Gebirgszüge über 1.000 Meter Höhe: Wer sich für eine Reise nach Trinidad und Tobago entscheidet, findet sich in einem Paradies für Naturfreunde und Erholungssuchende wieder. Die beiden Inseln gelten als echter Geheimtipp, denn sie sind nach wie vor touristisch sehr wenig frequentiert. Der einheimischen Bevölkerung liegt die Bewahrung ihrer grünen Inselwelt sehr am Herzen. So ist mehr als die Hälfte der beiden Inseln von Wald bedeckt.

Neben verschiedenen Nationalparks laden idyllische Wasserfälle zum Baden und Verweilen ein. Hektik und Stress sind hier Fremdwörter. Die freundlichen Inselbewohner verbringen ihre freie Zeit am liebsten mit „Liming“ – süßem Nichtstun. Lassen auch Sie sich von dieser Lebensart anstecken, bei ganzjährigen Wohlfühltemperaturen auf zwei traumhaft schönen Karibikinseln.

Meeresschildkröten, Kolibris & Co.

Nicht nur die Landschaft von Trinidad und Tobago ist etwas ganz Besonderes, sondern auch seine tierischen Bewohner. Allein 19 verschiedene Kolibri-Arten wurden auf den beiden Inseln gezählt. Diese schillernden Vögel bewegen ihre Flügel bis zu 4.800 Mal pro Minute auf und ab, können rückwärts fliegen und in der Luft stehen bleiben. Beeindruckt von diesen Höchstleistungen bezeichneten die Kariben-Indianer die Insel Trinidad als „Lere“ – Land der Kolibris. Die letzte Kolibri-Art, – der glitzernde Smaragd, Amazilia Fimbriata, wurde erst am 8. Oktober 2019 im Maracas-Tal entdeckt, in der nördlichen Bergkette von Trinidad.

Eine weitere Rarität der Vogelwelt ist der Oilbird. Er lebt ausschließlich in Südamerika und ist der einzige nachtaktive Vogel, der sich rein vegetarisch ernährt. Das Fett von besonders ölhaltigen Früchten speichern die Jungvögel im Bindegewebe, daher wiegen sie zeitweise doppelt so viel wie die eigenen Eltern. Ein beeindruckendes Körpergewicht kann auch die Lederschildkröte vorweisen, die mit bis zu 500 Kilogramm und 2,5 Metern Länge die größte Schildkröte der Erde ist. Auf Trinidad und Tobago dauert die Schildkröten-Saison von Mitte April bis Anfang August. Dann kommen die Weibchen an die Strände um 50 bis 100 Eier abzulegen – ein unvergessliches Naturschauspiel!

Reiseverlauf

Karibik Wanderreise mit Wanderungen im Regenwald von Trinidad
1. Tag: Flug nach Trinidad

Nach Ihrer Ankunft auf Trinidad werden Sie bereits erwartet. Anschließend etwa einstündiger Transfer zur Leatherback Lodge, Ihrer gemütlichen Unterkunft für die gesamte Zeit auf Trinidad. Übernachtung Leatherback Lodge

2. Tag: Asa Wright Nature Centre

Eine kurze Fahrt führt hinauf auf knapp 400 Meter und bietet spektakuläre Ausblicke auf die dichten grünen Regenwälder Trinidads. Ihr Tagesziel, das mehr als 600 Hektar große Asa Wright Nature Centre, liegt mitten im ursprünglichen Bergnebelwald und ist ein Paradies für Vogelliebhaber. Bunte Tukane, Papageien und verschiedene Kolibriarten lassen sich von einer Terrasse aus besonders gut beobachten und fotografieren. Auf einer Wanderung erkunden Sie das Naturschutzgebiet und können nach dem Mittagessen in oder an einem Bergsee entspannen. Übernachtung Leatherback Lodge (F/P)

3. Tag: Chaguaramas

Knapp zwei Stunden dauert heute die Fahrt zur Halbinsel Chaguaramas. Dort angekommen, setzen Sie mit einem Boot zur Insel Gasparee über, das dabei häufig von Borneodelfinen begleitet wird. Nach dem Besuch einer Tropfsteinhöhle Fahrt in ein Waldgebiet. Dort wandern Sie auf gut begehbaren Pfaden durch haushohe Bambus- und Farnpflanzen, der Heimat von Haubenkapuzinern und Roten Brüllaffen.

Entspannung beim anschließenden Picknick im Schatten einer gewaltigen Eiche. Danach führt eine zweite leichte Wanderung an einer Steilküste entlang, bei der sich immer wieder spektakuläre Ausblicke auf das Karibische Meer und die vorgelagerten Inseln bieten. Der erlebnisreiche Tag endet an einer ruhigen Bucht, die zum Baden einlädt. Übernachtung Leatherback Lodge (F/P)

4. Tag: Nariva Swamp

Zu Fuß und mit dem Boot wird das größte Süßwassergebiet auf Trinidad erkundet. Im Bush Wildlife Sanctuary können dabei Gelbbrust- und Rotbauch-Aras, Kaimane, Weißstirnkapuziner sowie die seltenen Rundschwanzseekühe beobachtet werden. Nach einem Picknick mit herrlichem Meerblick Rückfahrt nach Arima über die Manzanilla Mayaro Road, die von bis zu 30 Meter hohen Kokospalmen gesäumte wird. Am weißen Sandstrand von Manzanilla besteht heute auf der östlichen Inselseite die Möglichkeit, im Atlantischen Ozean zu schwimmen. Übernachtung Leatherback Lodge (F/P)

5. Tag: Aripo Caves

Auf einer anspruchsvollen Wanderung können Sie heute den Cerro del Aripo erklimmen – den höchsten Berg des Inselstaates. Das eigentliche Ziel der Wanderung sind jedoch die Aripo-Höhlen, in denen Fledermäuse und die seltenen, nachtaktiven Oilbirds (Fettschwalme) leben. Sie bauen ihre Nester in weitläufigen Höhlen und verständigen sich wie Fledermäuse durch Echopeilung. Die Rufe der Vögel sind jedoch für Menschen gut zu hören.

Die Wanderung zu den Höhlen nimmt pro Wegstrecke ca. 3 Stunden in Anspruch, wobei etwa jeweils 450 Höhenmeter überwunden werden. Als Alternative zum Besuch der Aripo-Höhlen besteht die Möglichkeit, in die Kultur Trinidads einzutauchen und eine Rum-Destillerie oder Steel-Drum-Manufaktur zu besichtigen. Das Musikinstrument wurde in den Dreißigerjahren auf Trinidad erfunden. Übernachtung Leatherback Lodge (F/P)

6. Tag: Port of Spain und Caroni Swamp

Am Vormittag steht ein Rundgang durch die quirlige Hauptstadt Trinidads auf dem Programm. Nach einem entspannten Picknick im Botanischen Garten geht es weiter nach Caroni, ein rund 80 Quadratkilometer großes Mangrovengebiet. Bei einer Bootsfahrt lassen sich Kaimane, Schlangen, Reiher, Krebse und vor allem Hunderte Scharlachsichler (Rote Ibisse) beobachten. Diese leuchtend roten Tiere sind die Nationalvögel Trinidads und Tobagos. Es ist ein unvergesslicher Anblick, wenn diese zum Sonnenuntergang auf ihre Schlafbäume fliegen. Übernachtung Leatherback Lodge (F/P)

7. Tag: Weiterflug nach Tobago

Empfang am Flughafen und Fahrt zum Hotel. Übernachtung Starfish Tobago Resort (F/A)

8. bis 14. Tag: Aufenthalt auf der Insel Tobago und fakultative Inselausflüge

In der komfortablen Hotelanlage können Sie die Erlebnisse von Trinidad Revue passieren lassen. Ihre Unterkunft liegt direkt am Meer an einem besonderen Strand. Hier legen ab April Hunderte Lederschildkröten, die größten Meeresschild­kröten weltweit, ihre Eier ab. Nach etwa sechs Wochen schlüpfen die Jungen und suchen sich ihren Weg in das Meer. Um mehr von der Insel Tobago zu erfahren, können zwei Ausflüge gebucht werden. Falls gewünscht, bitte gleich bei der Reisebuchung angeben. Übernachtungen Starfish Tobago Resort (AI)

15. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen Tobago für Ihren Rückflug nach Trinidad und den anschließenden Weiterflug nach Europa. (F)

16. Tag: Ende der Reise

Ankunft auf dem Heimatflughafen

Fauna Reisen Logo
Reiseziele
Asien China Indien Indonesien Malaysia Nepal
Afrika Botswana Kenia Madagaskar Malawi Mosambik Namibia Ruanda Sambia Simbabwe Südafrika Tansania Uganda
Amerika Argentinien Bolivien Brasilien Costa Rica Ecuador Kanada Mexiko Peru Trinidad & Tobago
Europa Finnland Portugal
Arktis
Antarktis
Fotoreisen
Allein unterwegs
Reisekalender
Kundenfeedback
Wir über uns
Katalog
Kontakt
Fauna-Team unterwegs