Tierbeobachtungsreisen in Brasilien, Indien, Tansania oder Botswana - Spezialveranstalter Fauna-Reisen
Reise buchen Reise drucken opener
Reise buchen

Sambia
Zwischen Sambesi, Kafue & Luangwa


Karte für unsere Sambia Rundreise

17-tägige Sambia Rundreise

  • Safaris in Sambia – noch immer ein Geheimtipp in Afrika
  • Besuch von Sambesi, Kafue-Nationalpark und Süd-Luangwa-Nationalpark
  • Übernachtungen in Lodges und Camps der Mittelklasse
  • Verschiedene Verlängerungen möglich
Hinweise
Visum: bei Einreise 50 US$
Impfungen: Hepatitis A+B, Typhus & Malariaprophylaxe empfohlen

Flussdurchquerung während einer Safari in Sambia - Reiseveranstalter Fauna-ReisenReisen und Tierbeobachtungen in Sambia

Reiseprofil

Charakteristik: Sambia ist für Tierbeobachtungen und Safaris in Afrika ein bisher noch wenig frequentiertes Land. Dabei bieten die Nationalparks eine große Vielfalt und Anzahl an Wildtieren. Während dieser Sambia Rundreise besuchen Sie einige der größten Flüsse des Landes sowie einen der schönsten Nationalparks Afrikas – den Süd-Luangwa-Nationalpark. Die Schutzgebiete in Sambia sind ursprünglich und voller „Wildlife“, sodass echtes Safarigefühl aufkommt. Mit ein wenig Glück sehen Sie Leoparden, Löwen, Hyänenhunde, Büffelherden und viele verschiedene Antilopenarten in ihrem natürlichen Habitat. Genau das Richtige für alle, die das unberührte Afrika entdecken möchten.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Linienflug nach Südafrika

2. Tag: Ankunft in Lusaka

Weiterflug von Johannesburg nach Lusaka. In der Hauptstadt Sambias werden Sie am Flughafen von Ihrem Reiseleiter begrüßt und zur Lodge am Stadtrand gefahren. Übernachtung Chalets des Pioneer Camps

3. bis 5. Tag: Lower-Zambezi-Nationalpark

Ein Besuch des Lower-Zambezi-Nationalpark gehört zu den Höhepunkten einer jeden Sambia Rundreise. Eine tierreiche und landschaftlich ausgesprochen schöne Gegend erwartet Sie. Der Sambesi-Fluss auf der einen Seite und die hochaufragenden Sambesi-Steilhänge auf der anderen stellen eine herrliche Kulisse für Tierbeobachtungen dar. An einem dieser drei Tage ist am Nachmittag eine Bootsfahrt auf dem Sambesi geplant. Übernachtungen Eco Residence Lodge (F/M/A)

mit dem Kanu auf dem Sambesi Fluss unterwegsZebrablick

6. Tag: Fahrt zum Kafue-Nationalpark

Am Morgen Fahrt zum Kafue-Nationalpark. Anschließend ausgiebige Pirschfahrten im nordöstlichen Teil des Schutzgebietes, welches besonders bekannt ist für die Vielzahl hier lebender Antilopenarten. Auch Leoparden und Löwen lassen sich hier regelmäßig beobachten. Übernachtung in Safarizelten der Kubu Kweena Lodge (F/M/A)

7. Tag: Unterwegs im östlichen Teil des Kafue-Nationalparks

Heute unternehmen Sie Pirschfahrten im Kafue-Nationalpark, der bekannt ist für seine Vielzahl an verschiedenen Antilopenarten. Auch Leoparden und Löwen werden regelmäßig gesichtet. Das Abendessen wird unterm Sternenhimmel serviert. Übernachtung in Safarizelten der Kubu Kweena Lodge (F/M/A)

8. bis 10. Tag: Busanga Plains und nördlicher Kafue-Nationalpark

Ihre Reise geht weiter zu den bekannten Busanga Plains im nördlichen Kafue-Nationalpark. Dieses Feuchtgebiet ist im Jahresverlauf zeitlich nur sehr begrenzt zugänglich und gehört zu den Höhepunkten einer Sambia-Reise. Grasebenen, dichte Papyrusgräser, Flussläufe, Palm- und Bauminseln prägen das faszinierende Landschaftsbild und bilden einen idealen Lebensraum für Löwen, riesige Herden von Büffeln, die seltenen Pferdeantilopen und Rappenantilopen, Streifenschakale, Elefanten, Flusspferde, sowie zahlreiche Vogelarten. Auf ausgiebigen Pirschfahrten haben Sie an diesen Tagen viel Zeit, dieses außergewöhnliche Schutzgebiet zu erkunden. Übernachtungen Kasonso Camp (F/M/A)

Der seltene Schuhschnabelstorch in Sambia Stelze im Wasser - Vorgelbeobachtungen in AfrikaEin prächtiger Nimmersatt

11. Tag: Von Kafue nach Lusaka

Sie verlassen die Busanga Plains und unternehmen auf der Rückfahrt nach Lusaka noch eine letzte Pirschfahrt im Kafue-Nationalpark. Am Nachmittag wird Lusaka erreicht. Übernachtung Wilddog Lodge (F/M)

12. Tag: Flug nach Mfwue

Am Nachmittag Weiterflug von Lusaka nach Mfuwe und anschließender Transfer zur Lodge am Rande des Süd-Luangwa-Nationalparks. Übernachtung in Chalets der Marula Lodge oder Safarizelten des Wildlife Camps (F/A)

13. bis 15. Tag: Pirschfahrten im Süd-Luangwa-Nationalpark

Dieses Schutzgebiet gilt als einer der schönsten Nationalparks Afrikas und liegt in einer der ursprünglichsten und unberührtesten Gegenden des Kontinents. Große Elefanten- und Büffelherden, Gnus, Giraffen, Zebras und Löwen werden hier oft gesichtet. An drei Tagen gehen Sie auf Pirschfahrt im Safari-Jeep entlang des Luangwa-Flusses, wo sich die Tiere in der Trockenzeit von Juni bis November zum Trinken aufhalten. Viele Seitenarme des Flusses trocknen in dieser Zeit stark aus. Die darin lebenden Fische ziehen wiederum Raubtiere wie Afrikanische Schreiseeadler und Hyänen an. Übernachtung in Chalets der Marula Lodge oder Safarizelten des Wildlife Camps (F/M/A)

Nashörner im Matusadona Nationalpark

16. Tag: Rückflug nach Europa

Heute heißt es Abschied nehmen von der Tierwelt Sambias. Nach dem Frühstück Fahrt nach Mfuwe und anschließend Flug nach Lusaka, von wo aus Sie am Abend Ihren Rückflug nach Europa antreten. (F)

17. Tag: Reiseende

Ankunft auf dem Heimatflughafen

Fauna Reisen Logo
Reiseziele
Asien China Indien Indonesien Malaysia Nepal
Afrika Botswana Kenia Madagaskar Malawi Mosambik Namibia Ruanda Sambia Simbabwe Südafrika Tansania Uganda
Amerika Argentinien Bolivien Brasilien Costa Rica Ecuador Kanada Mexiko Peru Trinidad & Tobago
Europa Finnland Portugal
Arktis
Antarktis
Fotoreisen
Allein unterwegs
Reisekalender
Kundenfeedback
Wir über uns
Katalog
Kontakt
Fauna-Team unterwegs