Background header
Reise buchen Reise drucken Oc opener
Reise buchen

Botswana
Das ultimative Tiererlebnis als exklusive Flugsafari


Botswanareise in den Chobe Nationalpark, ins Okavango Delta nach Savute und Moremi

13-tägige Reise

  • 4 atemberaubende Inlandsflüge und 4 exklusive Unterkünfte
  • Chobe-Nationalpark, Moremi, Savuti und Okavango-Delta erleben
  • Löwenrudel, Hyänen und Leoparden im Chobe-Nationalpark
  • Verlängerung der Reise in Livingstone, Kapstadt oder im Kruger NP möglich
Hinweise
Visum: nicht erforderlich
Impfungen: Hepatitis A+B, Typhus, Gelbfieber & Malariaprophylaxe empfohlen

Ausblick über das Okavango Delta in Botswana

Reiseprofil

Elefantenherde vor dem Restaurant

Charakteristik: Afrika-Kenner kommen ins Schwärmen, wenn sie von den idealen Bedingungen berichten, unter denen man in Botswana die Tierwelt Afrikas beobachten kann. Und es ist wahr. Kaum ein anderes Land verfügt über einen derartigen, unermesslichen Reichtum an Wildtieren wie Botswana. Allein 160 Säugetierarten wurden bisher registriert. Vor allem der Chobe-Nationalpark ist berühmt für die größten Elefantenherden der Welt. Nicht selten kommen dort Gruppen von bis zu 500 Tieren (!) an einen Flussabschnitt. In Savuti und Moremi können sehr oft Löwenrudel beobachtet werden. Wenn im Sommer die spektakuläre Wanderung der Zebras beginnt, sind dort auch Hyänen und Leoparden aktiv.

Unterkünfte: Wir haben für diese Reise vier traumhafte Luxus-Camps und Lodges ausgewählt, die den großen Vorteil haben, dass sie sich direkt in den Nationalparks und Wildreservaten befinden. Dadurch müssen Sie die Schutzgebiete am Abend nicht wieder verlassen und verlieren keine wertvolle Zeit durch lange Anfahrtswege oder Wartezeiten an den Kontrollpunkten.

Die exklusiven Unterkünfte befinden sich in unterschiedlichen Landschaftszonen: Auf einer Insel mitten im Okavango-Delta, in einer weiten Savanne, am Ufer einer Lagune und direkt am Chobe-Fluss. Dadurch ist diese Reise so abwechslungsreich wie möglich gestaltet und bietet beste Voraussetzungen für wirklich authentische Tiererlebnisse auf geführten Wanderungen, Pirschfahrten und Bootstouren. In jeder Lodge kann der Tagesablauf aus einem großen Angebot von Inklusiv-Aktivitäten selbst zusammengestellt werden. Dies gilt auch bei Buchung individueller Verlängerungstage.

Landschaftliche Vielfalt

Botswana ist ein sehr kontrastreiches Land mit unterschiedlichen Vegetationsformen. So findet man Steppe oder Halbwüste in der Kalahari, Buschsavanne und Trockenholzwälder aber auch die riesigen Feuchtgebiete am Chobe- und Okavango Fluss. Um diese einmaligen Lebensräume zu erhalten, sind mehr als 40 Prozent der Landesfläche Botswanas unter Naturschutz gestellt worden - das ist einmalig auf der Welt!

Hinweis

Der Reiseverlauf kann individuell an Ihre Wünsche angepasst werden. Eine Verkürzung oder Verlängerung ist ebenso möglich wie zusätzliche Tage in den einzelnen Lodges. Auch eine Kombination mit dem Caprivi-Streifen in Namibia ist möglich. In jeder Lodge kann der Tagesablauf aus einem großen Angebot von Inklusiv-Aktivitäten selbst zusammengestellt werden.

Reiseverlauf

1. Tag: Flug nach Johannesburg

Von Ihrem Heimatflughafen fliegen Sie heute zunächst nach Südafrika.

2. Tag: Weiterflug von Johannesburg über Maun ins Okavango-Delta

Ankunft in Johannesburg und Weiterflug nach Maun. Dort steigen Sie ein letztes Mal um und fliegen über das spektakuläre Flusssystem des Okavango Deltas zu Ihrem ersten Camp. Für drei Nächte ist die Nxaragha Insel direkt im permanent überfluteten Teil des Deltas Ihr Zuhause. Umgeben von einem Labyrinth aus Wasserarmen kann ein Naturerlebnis in diesem Camp kaum intensiver sein. Dabei brauchen Sie jedoch nicht auf Komfort und Annehmlichkeiten zu verzichten. Übernachtung Camp Okavango (M/A)

Fahrt mit dem Holzkanu - dem Mokoro durch das Okavango Delta

3. und 4. Tag: Erlebnis Okavango-Delta 

Im größten Überflutungsgebiet der Welt warten zwei Tage voller Spannung und Erlebnisse auf Sie. Mit sehr erfahrenen Rangern erkunden Sie die Lagunen und Kanäle des Deltas auf Bootsouren, zu Fuß oder im Mokoro, dem traditionellen Holzkanu, das vom Guide gestakt wird. Im Okavango-Delta wurden bisher über 400 Vogelarten nachgewiesen. Darunter etwa die seltene Pel-Fischeule, der Kampfadler (größter Adler Afrikas mit einer Flügelspannweite von bis 2,5 Meter), der Klunkerkranich oder Kappengeier. Es gibt wohl kaum einen anderen Ort, wo man so viele Flusspferde, Moorantilopen, Wasserböcke und Krokodile erleben kann. Übernachtungen Camp Okavango (F/M/A)

5. Tag: Helikopter-Flug über das Okavango-Delta nach Moremi

Genießen Sie den heutigen Panorama-Flug über das endlos scheinende Wasserlabyrinth des Deltas. Ihr neues Camp verfügt über 12 exklusive Unterkünfte, die auf Holzplattformen in einer Lagune errichtet wurden. Am Nachmittag gehen Sie per Boot oder offenem Geländewagen auf die erste Erkundungstour. Übernachtung Camp Moremi (F/M/A)

Nilkrokodil auf einer Bootstour

6. Tag: Camp Moremi

Das Camp Moremi liegt in der Xanaka Region von Moremi. Während einer ausgedehnten Pirschfahrt sollte es Ihnen heute gelingen, ein Löwenrudel, einen Gepard oder einen Leoparden zu beobachten. Bei der Ausschau nach Beute werden oft auch Tüpfelhyänen oder die seltenen Afrikanischen Wildhunde gesehen. Übernachtung Camp Moremi (F/M/A)

7. Tag: Flug von Moremi nach Savuti

Von der eigenen Flugpiste des Camps aus, fliegen Sie heute mit einer Cessna in die Savuti-Region. Ihre neue Lodge befindet sich in einer weiten Savannenlandschaft, die von kleinen Flussläufen durchzogen wird. Die Begegnungen mit Elefanten können wohl kaum besser als hier, denn von einer Aussichtsterrasse haben Sie einen perfekten Blick auf ein großes Wasserloch. So kommen die grauen Riesen zum Wassertrinken oft bis auf wenige Meter an die Lodge heran. Übernachtung Savute Safari Lodge (F/M/A)

Löwin auf der Jagd in Savuti

8. Tag: Savute Safari Lodge

Sollten Sie ein Löwenrudel, Geparden oder Leoparden auf der Jagd beobachten wollen – hier in Savuti dürfte es Ihnen gelingen. Denn das Nahrungsangebot für die Raubkatzen ist sehr groß, vor allem, wenn im Sommer tausende Gnus und Zebras an die noch verbliebenen Wasser- und Schlammlöcher ziehen. Übernachtung Savute Safari Lodge (F/M/A)

9. Tag: Weiterflug nach Kasane und Fahrt in den Chobe-Nationalpark

Nach dem Morgenprogramm in Savuti Flug nach Kasane und Fahrt in den Chobe-Nationalpark. Als Unterkunft ist die weltberühmte Chobe Game Lodge vorgesehen, die einzige permanente Lodge innerhalb der Nationalparkgrenzen. Die traumhafte Lage direkt am Chobe Fluss bietet optimale Möglichkeiten zur Tierbeobachtung. Der weite Blick von der Hotelterrasse über das breite Flussufer mit seinen Büffel- und Elefantenherden bleibt sicherlich unvergessen. Unternehmen Sie eine Safari im offenen Geländewagen und lassen Sie sich auf keinen Fall eine Bootstour zum Sonnenuntergang auf dem Chobe Fluss entgehen. Übernachtung Chobe Game Lodge (F/M/A)

Nilpferde bei einer Bootstour auf dem Chobe Fluss

10. und 11. Tag: Chobe-Nationalpark

Die Temperaturen am Morgen sind ideal, um eine geführte Wanderung im angrenzenden Kasane-Forest zu unternehmen. Von dort hat man einen wunderschönen Blick auf den Caprivi-Streifen in Namibia. Unvorstellbar, dass im Chobe-Nationalpark etwa 45.000 Elefanten leben. Übernachtungen Chobe Game Lodge (F/M/A)

12. Tag: Abreise

Transfer zum Flughafen Kasane für Ihren Rückflug via Johannesburg nach Europa. (F)

13. Tag: Ankunft auf dem Heimatflughafen
 
Fauna Reisen Logo
Reiseziele
Asien China Indien Indonesien Malaysia Nepal
Afrika Botswana Kenia Madagaskar Malawi Mosambik Namibia Ruanda Sambia Simbabwe Südafrika Tansania Uganda
Amerika Argentinien Bolivien Brasilien Costa Rica Ecuador Kanada Mexiko Peru Trinidad & Tobago
Europa Finnland Portugal
Arktis
Antarktis
Fotoreisen
Allein unterwegs
Reisekalender
Kundenfeedback
Wir über uns
Katalog
Kontakt
Fauna-Team
unterwegs