Background header
Reise buchen Reise drucken opener
Reise buchen

Argentinien
Orcas und die Tierwelt Patagoniens


Karte unserer Argentinien Reise

17-tägige Reise

  • Erleben Sie die maritime Artenvielfalt und Schönheit Patagoniens
  • Eine ideale Reise für Hobbyfotografen und Naturfreunde
  • Viel Zeit, um zur besten Jahreszeit die Jagd der Orcas zu erleben
  • Zwei Pinguin- und Delphin-Arten können beobachtet werden
Hinweise
Visum: nicht erforderlich
Impfungen: nicht erforderlich
Reise- und Sicherheitshinweise: siehe aktuelle Informationen des Auswärtigen Amtes

Orca jagd Seeloewen am Strand auf Valdes

Reiseprofil

Diese Patagonien-Reise ist für interessierte Abenteurer, Studenten und Junggebliebene konzipiert, um Tiere, Natur und Wissenschaft zu kombinieren. In Punta Norte auf der Halbinsel Valdés werden Sie das einmalige Jagdverhalten der Orcas zur besten Jahreszeit beobachten können. Hier haben 13 der dort lebenden Orcas gelernt (derzeit sind 24 Tiere registriert), wie sie erfolgreich junge Seelöwen und See-Elefanten jagen können.

Mittels Foto- und Video-Aufnahmen werden die einzelnen Wale identifiziert und die gesammelten Informationen zusammen mit den Forschern ausgewertet. Der Aufenthalt auf der Halbinsel Valdés findet genau zum Höhepunkt der Orca-Jagd statt, die eng an Mondphasen, Wasserstand und die ersten Schwimmversuche der jungen Seelöwen gebunden ist.

Eine weitere besondere Tierart dieser Reise sind die auffällig gezeichneten Jakobiter-Delphine, die man nur in den Flachwassergebieten an der Küste Südargentiniens und der Falklandinseln so gut sichten kann. Mit ihrer schwarz-weißen Zeichnung und ihrem lebendigen Auftreten bilden sie ein ideales Motiv, vor allem, wenn sie im Duett zeitgleich aus dem Wasser springen. Auch den Magellan- und Felsenpinguinen, welche in Patagonien in riesigen Kolonien von 20.000 - 60.000 Tieren vorkommen, kann man sich problemlos bis auf wenige Meter nähern.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Linienflug nach Argentinien

2. Tag: Ankunft in Buenos Aires und Weiterflug

In Buenos Aires ist ein Flughafenwechsel mit einem Shuttlebus zum nationalen Flughafen erforderlich, für Ihren Weiterflug nach Comodoro Rivadavia. Begrüßung am Flughafen und Fahrt zum Hotel nach Puerto Deseado. Dieses befindet sich auf einem Felsenvorsprung oberhalb des Flusses Deseado mit Blick auf den Hafen. Übernachtung Hotel Acantilados

Jakobiter-Delphine bei einer Bootstour auf dem Rio Deseado

3. Tag: Auf dem Fluss unterwegs

Heute begeben Sie sich auf die Spuren Darwins und fahren mit einem Expeditionsboot in den flachen Flusslauf des Rio Deseado hinein. Eine große Besonderheit dieser Region sind die markant gezeichneten Jakobiter-Delphine, die nur in den Flachwassergebieten an den Küsten Süd-Argentiniens und auf den Falklandinseln so gut gesichtet werden können. Neben vielen  Magellanpinguinen werden Ihnen auch zahlreiche Seevögel begegnen. Denn dies ist der einzige Ort weltweit, wo fünf verschiedene Kormoranarten zusammen ihren Lebensraum teilen, und drei davon sogar nisten. Übernachtung Hotel Acantilados

4. Tag: Entlang des Rio Deseado

Am heutigen Tag erkunden Sie mit dem Jeep das Ufer des Flusslaufes und begeben sich auf die Suche nach schönen Landschaftsmotiven, Windbäumen und Erosionstälern. Es besteht die Chance, Eulen und Füchse in den Canyons zu entdecken und das rege Treiben an den Nistplätzen der Bunt- und Felsenscharben an den Steilwänden entlang des Flusses zu beobachten. Übernachtung Hotel Acantilados

auf Valdes kann man Pampahasen, Guanakos oder Pinguine beobachten

5. Tag: Insel der Felsenpinguine

Der heutige Ausflug führt Sie auf eine 20 km vom Festland entfernte Insel, auf der die seltenen Felsenpinguine ihr nördlichstes Verbreitungsgebiet haben. Die Kolonie kehrt jährlich im Oktober auf diese unbewohnte Insel zurück, wo die flugunfähigen Vögel stets im selben Nest brüten. Hier haben Sie die erstklassige Gelegenheit für besondere Nahaufnahmen, da die furchtlosen Tiere „ihre Fotografen“ bereitwillig an sich heran lassen. Übernachtung Hotel Acantilados

6. Tag: Fahrt nach Westen

Heute verlassen Sie die Küste und fahren nach Sarmiento, einer fruchtbaren Oase in der patagonischen Pampa. Nach knapp 200 km Fahrstrecke und einigen Fotostopps wird das heutige Ziel erreicht, eine schön gelegene Kirschplantage mit einem Wohnhaus aus den 1930er-Jahren. Übernachtung Apartments del Sol

Versteinerung im Nationalpark Bosques Petrificados

7. Tag: Nationalpark der versteinerten Wälder

In einer atemberaubenden Landschaft haben über Jahrmillionen Vulkane und Erosion einen Nadelholzwald wieder freigelegt. Imposant ragen heute die versteinerten Riesen aus dem Sandstein heraus, die Sie während einer geführten Wanderung mit Sondergenehmigung in einem für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Abschnitt bewundern können. Übernachtung Apartments del Sol

8. Tag: Auf der Panamericana

Nach einem gemütlichen Frühstück fahren Sie heute weiter zur Halbinsel Valdès. Unterwegs Besuch des paläontologischen Museums in Trelew, das eine der spektakulärsten Dinosaurier-Sammlungen der Welt beherbergt. Am Abend wird Puerto Piramides erreicht, der Hauptort von Valdès. Hier befindet sich Ihre Unterkunft, die Hostería The Paradise. Sie liegt etwa 600 m vom Strand entfernt und verfügt über ein Restaurant und 12 gemütliche Zimmer. Diese sind mit DU/WC, Klimaanlage, Satelliten-Fernseher und Heizung ausgestattet. Übernachtung Hostería The Paradise (F)

Beobachtung der Orcas im April – zur besten Jahreszeit auf Valdes

9. bis 15. Tag: Orcas auf der Halbinsel Valdès

Am frühen Morgen fahren Sie etwa eine Stunde quer über die Halbinsel Valdés um mit dem Forscherteam der PNOR (Punta Norte Orca Research) Stellung am Aussichtspunkt in Punta Norte zu beziehen. Dort muss man gut drei Stunden vor Höchststand der Flut angelangt sein und bis zu drei Stunden nach der Flut verharren, um die Aktivitäten der Orcas beobachten zu können. Dabei erleben Sie die Arbeit der Forscher des Orca-Projektes und der Naturschutzbehörde der Provinz Chubut ganz nah.

Entlang der Küste haben Beobachter Stellung bezogen und suchen mit Ferngläsern das Meer ab. Sobald Orcas gesichtet werden, erfolgt eine Meldung per Funk um die Tiere zu identifizieren. Ein besonderes Erlebnis ist es zu erleben, wenn die Wale ihre Jagdtechniken praktizieren. Man kann die Orcas sehr oft dabei beobachten, wie sie entlang der Küste patrouillieren um zu prüfen, ob junge Seelöwen in den Wellen spielen. Worauf wirklich jeder wartet, ist einen Schwertwal dabei zu beobachten, wie er seine spektakuläre Jagdtechnik (von Forschern als „absichtliches Stranden“ bezeichnet) nutzt, um ein Jungtier am Strand zu erbeuten.

Neben den Schwertwalen und ihrer Beute, die aus Seelöwen und See-Elefanten besteht, sind auch Füchse und Gürteltiere sowie Truthahngeier zu beobachten. An Tagen, an denen sich die Orcas nicht zeigen um an den Stränden zu jagen, oder wenn es die Wetterbedingungen nicht zulassen, unternehmen Sie alternative Ausflüge auf der Halbinsel Valdés. Dabei werden ein lokales Fischerdorf und ein Strand mit See-Elefanten besucht. Übernachtungen Hostería The Paradise (F)

16. Tag: Rückflug

Es ist nun Zeit, Patagonien zu verlassen. Fahrt nach Trelew für Ihren Rückflug nach Buenos Aires, wo Sie nach einem Flughafenwechsel weiter nach Europa fliegen. (F)

17. Tag: Ende der Reise

Ankunft auf dem Heimatflughafen

Fauna Reisen Logo
Reiseziele
Asien China Indien Indonesien Malaysia Nepal
Afrika Botswana Kenia Madagaskar Malawi Mosambik Namibia Ruanda Sambia Simbabwe Südafrika Tansania Uganda
Amerika Argentinien Bolivien Brasilien Costa Rica Ecuador Kanada Mexiko Peru Trinidad & Tobago
Europa Finnland Portugal
Arktis
Antarktis
Fotoreisen
Allein unterwegs
Reisekalender
Kundenfeedback
Wir über uns
Katalog
Kontakt
Fauna-Team
unterwegs