Background header
Reise buchen Reise drucken Oc opener
Reise buchen

Antarktis
Eisberge, Gletscher und Pinguine


Für Zügelpinguin war das schwarze Band im Kehlbereich namensgebend

15-tägige Reise

  • Antarktis Schiffsreise in die Welt der Gletscher und Eisberge
  • Pinguine, Wale, Seehunde und Albatrosse erleben
  • Alle Hotelübernachtungen und Ausflüge inklusive
  • Verlängerung Iguazu-Wasserfälle möglich
Hinweise
Visum: nicht erforderlich
Impfungen: nicht erforderlich

Gletscher auf unserer Antarktis Schiffsreise

Reiseprofil

Auf Zodiac-Exkursionen und Landaus­flügen werden Sie Wale beobachten, Tausenden Pinguinen begegnen und ganz sicher auch Seehunden. Dazu treiben Eisberge in allen fantastischen Formen und Farben vorbei. Unvergesslich bleiben die Begegnungen mit den riesigen Pinguin-Kolonien.
Ihr Expeditionsschiff, je nach Abfahrts­termin entweder die m/v Plancius oder die m/v Ortelius, führt Sie sicher durch die Antark­tische See. Begleitet werden Sie von einem erfahrenen Team von biologisch geschulten Guides, die Ihnen auf zahlreichen Vorträgen und Landgängen ihr Wissen über die Fauna der Antarktis näher bringen werden.
Mit einem See-Kajak die antarktische Küste zu erkunden ist ein ganz besonderes Erlebnis. Diese Touren richten sich an abenteuerlustige Passagiere, die über etwas Paddel-Erfahrung verfügen. Je nach Wetterbedingungen können bis zu vier Ausfahrten je Reise in Einzel- und Doppel-Seekajaks möglich sein. Jede Tour wird in einer Gruppe von mindestens 4 Personen durchgeführt, die von einem erfahrenen Guide geleitet wird. Diese zusätzlich buchbaren Kajak-Exkursionen dauern in der Regel drei bis vier Stunden. Ein dicker Neopren­anzug (inklusive Neopren-Schuhe und -Kappe) können kostenlos bei Reisebuchung vorreserviert werden.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise

Linienflug nach Buenos Aires

2. Tag: Weiterflug nach Ushuaia

Ankunft in der Provinzhauptstadt von Feuerland am Abend. Taxifahrt zum 6 km entfernten Lennox Hotel zur Übernachtung.

3. Tag: Einschiffung

Am heutigen Nachmittag heißt es im Hafen von Ushuaia: „Herzlich Willkommen an Bord“. Die erste Etappe Ihrer Reise führt am Abend durch den wild zerklüfteten Beagle-Kanal nach Osten bis zum offenen Atlantik. (F/A)

4. und 5. Tag: Auf See (F/M/A)

Gletscher auf unserer Antarktis Schiffsreise

6. bis 9. Tag: Eiswelt der Antarktis

An Melchior Island vorbei erreichen Sie die Antarktis, und fahren durch den Schollaert-Kanal weiter gen Süden. Anlandung auf der kleinen Felseninsel Cuverville Island, auf der eine große Eselspinguinkolonie lebt. Im atemberaubend schönen Gletschergebiet von Neko Harbour mit seinen kalbenden Eisbergen setzen Sie dann zum ersten mal Fuß auf den antarktischen Kontinent. Genießen Sie die von alpinen Gipfeln umrahmte Landschaft bei einer Zodiactour. Von hier geht es weiter durch die Paradiesbucht mit ihren vielen Eisbergen zur meist unbewohnten argentinischen Forschungsstation Almirante Brown. Hier besteht die Möglichkeit mit den Zodiacs in abgelegene Fjorde zu fahren, wo mit großer Wahrscheinlichkeit auch Buckel-, und Zwergwale gesichtet werden können.

Sie durchfahren den Neumayer-Kanal um den Naturhafen Port Lockroy anzulaufen. Besuch des kleinen Museums auf Goudier Island, mit dem südlichsten Postamt der Welt. Anlandung auf der kleinen benachbarten Insel Wiencke, wo  Esels­pinguine und Blauaugenkormorane nisten. Diese Region eignet sich gut für eine Kajaktour und wenn gewünscht, auch für eine Zeltübernachtung (beides fakultativ). Wenn die Schneeverhältnisse es zulassen kommen hier auch Schneeschuhe zum Einsatz. (F/M/A)

Nach Königspinguin und Kaiserpinguin ist der Eselspinguin mit bis zu 90 cm Körperhöhe der drittgrößte Pinguin

10. Tag: Deception Island/South Shetland

Die vulkanischen Inseln der Südshetlands sind meist sehr windig und oft in Nebel gehüllt, aber sie sind sehr kontrastreich. Es gibt eine breite Auswahl an Pflanzen (Moose, Flechten und blühende Gräser) und Fauna, wie Eselspinguine, Zügelpinguine und Riesensturmvögel. Auf Deception Island tastet sich das Schiff durch eine spektakulär enge Einfahrt mit steilen Felswänden ins Innere des Kraters vor. Deception ist eine hufeisenförmige Vulkaninsel und umschließt einen versunkenen Krater, der sich zum Meer hin öffnet. Hier findet man heiße Quellen, eine verlassene Walfangstation, tausende Kapsturm­vögel, Antarktische Raubmöwen und viele Nistplätze von Seeschwalben. Alternativ wird der Kapitän versuchen, am Hannah Point auf der Insel Livingston anzulanden. Für einen Teil der Saison ist das Gebiet jedoch nicht zugänglich, da es von zahlreichen geschützten Tierarten bewohnt wird, wie etwa Zügelpinguinen, Eselspinguinen und ­Südlichen See-Elefanten. (F/M/A)

11. und 12. Tag: Auf See (F/M/A)

13. Tag: Ushuaia - Buenos Aires

In den frühen Morgenstunden erreichen Sie den Hafen von Ushuaia. Nach einem letzten Frühstück an Bord Transfer zum Flughafen für Ihren Rückflug nach Buenos Aires. Flugplanbedingte Zwischenübernachtung im Airport­hotel in Buenos Aires. (F)

14. Tag: Weiterflug von Buenos Aires

Am Abend Rückflug von Buenos Aires nach Europa. (F)

15. Tag: Ende der Reise

Ankunft auf dem Heimatflughafen

Bei dieser Schiffsreise kommen 10 Zodiacs mit je 40-PS Außenbordmotoren zum Einsatz

Fauna Reisen Logo
Reiseziele
Asien China Indien Indonesien Malaysia Nepal
Afrika Botswana Kenia Madagaskar Malawi Mosambik Namibia Ruanda Sambia Simbabwe Südafrika Tansania Uganda
Amerika Argentinien Bolivien Brasilien Costa Rica Ecuador Kanada Mexiko Peru Trinidad & Tobago
Europa Finnland Portugal
Arktis
Antarktis
Fotoreisen
Allein unterwegs
Reisekalender
Kundenfeedback
Wir über uns
Katalog
Kontakt
Fauna-Team
unterwegs