Verlängerung: Tansania - Katavi- und Mahale Nationalpark in Kombination

Reise drucken

8 Tage/7 Nächte - ab/bis Arusha

 

Tansania-Reise zu den Schimpansen in den Mahale-NationalparkBootstransfer auf dem Tanganjikasee in den Mahale-Nationalpark

 

Ein wunderschönes Verlängerungsprogramm nach unseren Tansania Reisen
- die wildreiche Savanne von Katavi im kaum bereisten Westen Tansanias und
- der Bergwald im Mahale-Nationalpark, Heimat der letzten Schimpansen

Katavi-Nationalpark

In diesem großen Wildgebiet haben uns besonders die völlige Abgeschiedenheit und das Gefühl beeindruckt, auf den Pirschfahrten durch die afrikanische Wildnis noch völlig allein zu sein. Die Ruhe und Intensität bei den Tierbeobachtungen sind durch nicht mehr als 400 Reisende im Jahr garantiert. Großartig ist auch die Lage des neuen Camps am Rande der Katisunga-Ebene. Es besteht aus 12 Plattformen, auf denen große Luxuszelte errichtet wurden. Ab Mitte Mai führt der Katuma-Fluss viel Wasser und die Seen Katavi und Chada haben sich gefüllt. Sie sind dann auch ein idealer Lebensraum für die größte Population an Flusspferden und Krokodilen in Tansania. Besonders zwischen Juli und Oktober trifft man auf gewaltige Elefanten- und Büffelherden sowie eine große Anzahl Topi-Antilopen. In dieser Zeit zieht es auch viele Löwen und Tüpfelhyänen in die Region, für die Zebras und Impalas eine leicht Beute sind.

Mahale-Nationalpark

Das nur mit dem Boot zu erreichende Schutzgebiet liegt am Tanganjikasee, dem längsten See der Welt. An seinen Ufern mit weißen Strandbuchten erheben sich dicht bewaldete Berge bis auf über 2.000 m Höhe. Es ist der Lebensraum von etwa 1.000 frei lebenden Schimpansen, die auf geführten Wanderungen beobachtet werden können. An kaum einem anderen Ort ist es so intensiv möglich, diese sehr sozialen Primaten unter natürlichen Bedingungen im Regenwald zu beobachten. Die Gruppen hocken oft lange friedlich zusammen und säubern sich gegenseitig ihr glänzendes Fell. Aber einmal in Streit geraten, springen sie blitzschnell auf die Bäume und verursachen dabei einen ohrenbetäubenden Lärm.

Tierbeobachtungen in KataviExklusiv-Safari im Westen Tansanias

Reiseverlauf

1. Tag: Flug von Arusha in den Katavi-Nationalpark

Am Morgen fliegen Sie mit einer kleinen Privatmaschine nach Katavi. Da die Flughöhe nur etwa 2.000 m beträgt, können Sie die atemberaubende Landschaft während Ihres dreistündigen Fluges in vollen Zügen genießen. Wunderbar ist die Auffaltung des zentralafrikanischen Grabenbruchs zu erkennen. Sie überfliegen erloschene Vulkane, Salzseen, Flüsse und viele kleine Dörfer mit typischen Rundhütten. Sie landen auf einer kleinen Piste am Rande der Katisunga-Ebene. Im nahe gelegenen Camp werden Sie bereits mit einem exzellenten Mittagessen erwartet. Vor der ersten Pirschfahrt können Sie sich noch ein wenig ausruhen. Übernachtung Katuma Camp (M/A)

2.-4. Tag: Aufenthalt Katavi-Nationalpark

An drei Tagen können Sie nun auf Pirschfahrten die Ursprünglichkeit Afrikas entdecken. Die Fahrten werden mit einem offenen Landrover durchgeführt und von Safariguides mit jahrelanger Erfahrung begleitet. Trotz der enormen Abgeschiedenheit werden Sie kulinarisch auf das Beste verwöhnt. Genießen Sie den Sonnenuntergang auf der Terrasse und den weiten Sternenhimmel am Lagerfeuer. Übernachtung Katuma Camp (F/M/A)

Pirschfahrt im Katavi-NationalparkSafarireisen in OstafrikaTansania-Rundreise in den Mahale-Nationalpark

5. Tag: Flug nach Katumbi und Bootstransfer in den Mahale-Nationalpark

Nach einem ca. 45-minütigen Flug über die Savanne fahren Sie mit dem Boot in den Mahale-Nationalpark. Nach einer knapp einstündigen Fahrt nehmen Sie Ihr Mittagessen im Restaurant der Lodge am Strand des Tanganjikasees ein. Der See ist mit seiner Gesamtlänge von 670 km der längste See der Welt. Für den Nachmittag ist eine erste Wanderung zu den Schimpansen geplant. Trotz der Abgeschiedenheit brauchen Sie auf keinen Komfort zu verzichten. Ihr geräumiges Luxuszelt ist auch hier mit bequemen Betten, elektrischem Licht und sogar mit einer Duschkabine und einer Steckdose zum Aufladen von Akkus ausgestattet. Übernachtung Kungwe Beach Lodge (F/M/A)

Landung am TanganjikaseeFlug in den Katavi-Nationalpark

6.+7. Tag: Aufenthalt Mahale-Nationalpark

Sie unternehmen täglich eine Wanderung zu frei lebenden Schimpansen. Je nach Aufenthaltsort der Primaten dauern diese Touren etwa drei bis vier Stunden. Denn auf der Suche nach ihren Lieblingsfrüchten streifen die Tiere in den Wäldern ständig umher und die spannende Suche nach ihnen gehört einfach dazu. An den Berghängen der Mahale Mountains leben auch viele andere Primaten wie Rotschwanz- und Diademmeerkatzen oder die nur hier vorkommenden Angola-Colobus-Affen. Nachmittags können Sie sich beim Baden und Schnorcheln am See entspannen. Empfehlenswert ist auch eine Boots- oder Kajaktour zum Beobachten von Vögeln. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit zum Angeln (fakultativ, Preis 85 US$ pro Person zahlbar vor Ort). Übernachtung Kungwe Beach Lodge (F/M/A)

8. Tag: Rückflug nach Arusha

Abschied vom unentdeckten Paradies und Transfer zur Flugpiste für Ihren Flug nach Arusha. (F)

Reisetermine

  • jeden Montag und Donnerstag nach Verfügbarkeit ab/bis Arusha außer in der Zeit vom 26.02.-15.05.
  • buchbar ab mindestens 2 Personen

Reisepreise

  • pro Person im Doppelzelt 5510 €
  • Einzelzeltzuschlag 650 €
  • Preise ab 01.01.2019 unter Vorbehalt

Eingeschlossene Leistungen

  • 3 Charterflüge Arusha - Katavi - Mahale - Arusha
  • 4 Übernachtungen in Katavi und 3 Übernachtungen in Mahale in exklusiven Camps
  • Vollpension inklusive Mineralwasser, Softdrinks, Tee und Kaffee
  • tägliche Pirschfahrten mit professionellem Guide für Tierbeobachtungen in Katavi
  • 3 Wanderungen zu Schimpansen in Mahale
  • Bootstouren und/oder Kajaktouren zur Vogelbeobachtung
  • alle Nationalparkgebühren
  • englischsprachige Betreuung vor Ort

Nicht enthalten & wichtige Hinweise

  • geführte Wanderung im Katavi-Nationalpark 30 US$ pro Person zahlbar vor Ort
  • Möglichkeit zum Angeln im Mahale-Nationalpark 85 US$ pro Person zahlbar vor Ort
  • Flughafengebühren 10 US$
  • Alkoholische Getränke
  • Auf den Inlandsflügen in Tansania ist das Gewicht des Reisegepäcks auf 15 kg pro Person begrenzt (wenn möglich werden je zusätzliches Kilogramm 5 US$ berechnet).
  • internationaler Teilnehmerkreis möglich

Counter